Allgemeine Informationen für Betreuer

Allgemeine Informationen für gesetzliche ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer

Es ist ein zentrales Anliegen des Betreuungsrechts, dass die betreuten Menschen so viel Selbstbestimmung wie möglich verwirklichen können. Betreuer/innen sind verpflichtet die Wünsche der Betroffenen zu beachten. Es gilt immer, das Wohl und die subjektiven Wünsche der Betreuten zu berücksichtigen. Nur wenn die Wünsche dem Wohl der Betreuten widersprechen, darf davon abgewichen werden.

Es ist die Pflicht eines rechtlichen Betreuers, die Interessen der jeweiligen Betreuten wahrzunehmen und sie im Rahmen ihrer Aufgabenkreise zu vertreten. Die „Fürsorge des Betreuten“ meint die Rechtsfürsorge, womit keine umfassende soziale Betreuung gemeint ist. Betreuer sind also insbesondere kein Kranken- oder Altenpfleger und auch keine Haushaltshilfe. Betreuer organisieren und koordinieren tatsächliche Hilfen für den Betreuten (z.B. die Pflege durch einen Pflegedienst), aber sie erbringen diese nicht selbst. Im Umgang mit Behörden hinterfragen sie stets kritisch, ob und in welchem Umfang eine rechtliche Vertretung wirklich erforderlich ist, oder ob der Betreute die Angelegenheit nicht auch selbst erledigen kann. So lange der Betreute geschäftsfähig ist und kein Einwilligungsvorbehalt besteht, brauchten Betreuer nicht „als Privatsekretär den lästigen Schriftverkehr“ zu erledigen.

Sie werden vom zuständigen Betreuungsgericht bestellt. Ehrenamtliche Betreuer braucht die mit der Betreuung verbundenen notwendigen Aufwendungen und Auslagen nicht selbst zu finanzieren. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie die Kosten ersetzt werden können. Entweder jede einzelne Aufwendung abrechnen und entsprechend belegen, oder die Aufwandspauschale beanspruchen. Die Aufwandpauschale beträgt derzeit 399 Euro im Jahr (Stand: 2016). Alle ehrenamtlichen Betreuer sind im Rahmen einer Sammelversicherung durch das Land Rheinland-Pfalz haftpflicht- und unfallversichert.


Mithelfen

Betreuungsverein und Beratung

Christine Förster

Pariser Straߟe 18
67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631 - 414 707 89

 beratung@lebenshilfe-kl.de