6. Mai 2018: Lebenshilfe Westpfalz e.v. - Inklusions Cup beim SV Spesbach

Der Inklusions-Cup 2018 wurde von der Lebenshilfe Westpfalz und dem SV Spesbach ausgerichtet.

6. Mai 2018: Lebenshilfe Westpfalz e.v. - Inklusions Cup beim SV Spesbach

Perfekte Technik beim Inklusions Cup (us)

Der Inklusions-Cup 2018 wurde von Turnierleiter Christian Schröder am 6. Mai 2018 um 10.00 Uhr bei „Kaiserwetter“ auf der Sportanlange des SV Spesbach eröffnet.

Die einzelnen Mannschaften wurden vorgestellt und dann gab es den Startschuss, das Turnier zu beginnen.

Ausrichter des Turniers waren die Lebenshilfe Westpfalz e.V., die Inklusionsmannschaft des SV Spesbach und der Südwestdeutsche Fußballverband.

Die Turnierordnung sieht bei diesem Inklusions-Cup vor, dass sechs Feldspieler und ein Torwart ein Spiel von zehn Minuten bestreiten. Es gibt kein Abseits und es kann beliebig oft gewechselt werden. Jede Mannschaft spielt in ihren Vereinstrikots und alle müssen Schienbeinschoner tragen.

Bei den Kindermannschaften begannen der SV Spesbach Inklusion und die amerikanischen Gäste KMC. Mit Eifer und Freude wurde gepasst, geschossen, gelaufen, gekämpft und auch das Tor getroffen. Die KMC gewann dieses Spiel mit 4:0.
Insgesamt nahmen sechs Kindermannschaften teil, die aus Spesbach, Zweibrücken, der KMC, Nanzdietschweiler, Hochspeyer und Ramstein kamen.

Die Erwachsenen-Mannschaften waren die Lebenshilfe Westpfalz, der VB Zweibrücken, die Kimmle-Stiftung, der TUS Hochspeyer und der SV Spesbach mit drei Teams.
Die Spieler der Lebenshilfe, unter der Leitung von Andreas Koch und Rolf Hirschmann, bestritten sechs Spiele, wovon ein Spiel gewonnen wurde, drei wurden leider verloren und zwei endeten unentschieden. Anton schoss die meisten Tore, musste dann leider verletzt ausscheiden. Dennoch waren es faire Begegnungen, die mit Kampfgeist, Eifer und viel Freude am Sport bestritten wurden.

Die bunte Mischung aus inklusiven, integrativen, amerikanischen und Damen-Teams begeisterte Spieler wie Zuschauer.

Walfried Weber, Präsident der Lebenshilfe Westpfalz, und Jürgen Veth, Vizepräsident des SWFV, verfolgten interessiert die Spiele.
Ebenso anwesend war DFB-Schiedsrichter Christian Dingert, der Autogramm-Karten verteilte und sich für Fotos zur Verfügung gestellt hatte.

Gedankt wurde den Ausrichtern (Lebenshilfe Westpfalz, SV Spesbach, SWFV) und dem Sponsor SWK, sowie den Trainern, Helfern, Eltern und Mitspielern. Die Landfrauen bewirteten mit Kaffee und Kuchen, der Förderverein der Inklusionsmannschaft, Fußball United 03 offerierte Gegrilltes, Lyoner Pfanne und kühle Getränke. So waren alle bestens versorgt!

Am Ende aller Spiele fand zunächst die Eröffnung des Inklusions-Stützpunktes statt, worauf der SV Spesbach mit seinen Initiatoren Christian Schröder und Fred Nageldinger, sowie allen Trainern und Vereinsmitgliedern sehr stolz sind. Das ist schon ein Meilenstein auf der Zielgeraden zur Inklusion!

 

Fotos auch von Ulrike Schröder (us)

Zur Bildergalerie