7. Juli 2017: BEGEGNUNG IN DER KUNST 2017, Festival der Lebenshilfe - Freitag

Begegnung in der Kunst mit dem Motto: Gleichgewicht und Balance mit Kunst, Musik, Clownerie und Tanz

7. Juli 2017: BEGEGNUNG IN DER KUNST 2017, Festival der Lebenshilfe - Freitag

Workshops zum Thema Balance8

Das Festival  der Lebenshilfe Westpfalz „BEGEGNUNG IN DER KUNST“ fand zum elften Mal im Schlosspark in Kircheimbolanden statt.
Unter der Leitung von Andreas Kolb hatten Menschen mit und ohne Behinderung wunderbare Tage der Begegnung in der Kunst verbracht.
Bewohner der Lebenshilfe Wohnstätten mit ihren Betreuern, Freunden und Verwandten, sowie Spaziergänger und Familien, haben gemeinsam künstlerisch und musikalisch gearbeitet und sich ausgetauscht.

Die Ergebnisse der Workshops der vier vorangegangenen Tage wurden nun am Freitag präsentiert.
Da waren die liebevoll entstandenen „kleinen Balance Skulpturen“ im Zelt ausgestellt. Auf der Wiese und im Park konnte man die „großen Balance KunstWerke“ bestaunen und erkunden.

 

Musik-Clown-Workshop

Der „Musik-Clown-Workshop“ präsentierte unter der Leitung von Musiktherapeut Richard Waltner und Clownin Rosina seine einstudierte Vorstellung: Die Clowns marschierten in die Manage ein und wurden begeistert vom Publikum begrüßt.

Mit Gesang, Mimik, Gestik und Anschauungsobjekten wurden die Lieder „Seemann“, „Sag mir wo die Blumen sind“ und „I just called to say I love you“  unter Einbindung der Zuschauer dargeboten.


Sie wurden musikalisch unterstützt von Gitarre, Melodica und Rhythmusinstrumenten.
Beim anschließenden Tänzchen konnten alle mitmachen.

 

Tanz-Theater-WorkshopDer „Tanz-Theater-Workshop“ zeigte eine wunderbare Choreografie, passend zum Thema Balance.

Unter der Leitung von Tanz-Duo RosaRot von der tanzbar_bremen wurde eine perfekte Performance geboten.

Die einstudierte Choregraphie wurde in einer wunderbaren Aufführung präsentiert

 

Bei Kaffee und Kuchen, Pizza und Würstchen, sowie erfrischenden Getränken konnten die Besucher den wunderschönen Sommerabend genießen.

Das wurde ihnen mit weiteren Auftritten verschönt. Die inkluisve Band „popFred“ aus Wittlich erfreute mit deutschPop, danach boten die Künstler der tanzbar_bremen drei Tanzaufführungen..

 

Zur Bildergalerie