19. Mai 2017: Das neue Bundesteilhabegesetz - Informationen

Matthias Mandos, Landesgeschäftsführer der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz informierte in einem interessanten Vortrag

19. Mai 2017: Das neue Bundesteilhabegesetz - Informationen

Infos zum neuen Bundesteilhabegesetz

Der Landesverband der Lebenshilfe hat aus aktuellem Anlass zu einer Regionalen Elterntagung eingeladen.
Walfried Weber, Präsident der Lebenshilfe Westpfalz, begrüßte dazu Landesgeschäftsführer Matthias Mandos in der Integrativen Kindertagesstätte "Am Nußbäumchen" in Kaiserslautern.

In einem sehr informativen Vortrag zum neuen Bundesteilhabegesetz wurden Eltern, Mitarbeitern der Lebenshilfe und sogar zahlreichen Gästen aus Zweibrücken neue Inhalte zur Kenntnis gebracht.

Ein Überblick über die wichtigsten Veränderungen, verdeutlicht durch viele Folien einer Power-Point-Präsentation, die es zum Mitnehmen auch als Handout gab, wurde von den Teilnehmern dankbar aufgenommen, um Sicherheiten mit den neuen Inhalten zu erlangen.

Schwerpunkte waren "Teilhabeplanverfahren" und "Gesamtplanverfahren", in denen festgestellt wird, in welchen Lebensbereichen und in welchem Umfang ein Mensch mit Behinderung Unterstützung und Förderung erhält, damit er am Leben der Gemeinschaft teilhaben kann.

Die Lebenshilfe Westpfalz, als Interessenvertretung vor Ort, soll Informationen erhalten zu den Regelungen für Menschen mit Behinderungen, zum Eingliederungshilferecht und zu den Änderungen der bestehenden Gesetze zu besseren Bedingungen und Verwaltungsstrukturen.

Im Anschluss an die Ausführungen gab es Ergänzungen und Fragen aus dem Plenum.

 

Zur Bildergalerie