14. Juni 2017: Gold-Medaille für Inklusions-Mannschaft

Das Integrationsteam des SV Spesbach gewinnt Gold bei Special Olympics in Trier

14. Juni 2017: Gold-Medaille für Inklusions-Mannschaft

Die Gold-Medaillen-Gewinner

Gold inklusive: Die Fußball-Inklusionsmannschaft des SV Spesbach 1920 e.V. hat bei den vom 12. bis 14. Juni .2017 in Trier ausgetragenen Special Olympics Rheinland-Pfalz, den Landessportwettbewerben für geistig behinderte Sportler, den größten Erfolg seit ihrem 14-jährigen Bestehen gefeiert und erstmals die Goldmedaille gewonnen.

Bei dem Kleinfeld-Turnier, das über zwei Tage hinweg ausgetragen worden ist, konnte die Mannschaft bei einer Niederlage und einem Unentschieden sechs Mal das Feld als Sieger verlassen und sich so nach den dritten Plätzen bei den Landesspielen in Kaiserslautern 2013 und Speyer 2015 erstmals den obersten Platz auf dem Siegertreppchen sichern.

Die 15 Spielerinnen und Spieler, drei Trainer und der Fananhang waren begeistert - auch von der Hitzebeständigkeit der Mannschaft, die auf dem Kunstrasenplatz bei strahlendem Sonnenschein und zumeist über 25 °C erforderlich war.
Die Mannschaft musste immer wieder an ihre Leistungsgrenze gehen und schaffte es aber stets sich mit La ola-Wellen und Spesbach-Olé-Gesängen neu zu motivieren.

Das Funkeln der Goldmedaille mit dem Symbol der Porta Nigra ließ am Ende alle Strapazen vergessen und wurde bei der großen Siegerehrung unter den Klängen der Special-Olympics-Hymne begeistert bejubelt.

 

Text und Foto: Christian Schröder