Ausgelagerte Berufsbildungsmaßnahme

Arbeit im Service

Die iKL beschäftigt viele Menschen, so auch im Brauhaus an der Gartenschau in Kaiserslautern. Hier kann man unter besonderen Bedingungen als Service-Kraft arbeiten. 

abbb

Nach dem Schulabschluss in einer Förderschule haben die Menschen mit Beeinträchtigung, nach einer Untersuchung durch die Agentur für Arbeit, gegebenenfalls Anspruch auf eine berufsbildungsmaßnahme in einer Werkstätte für Menschen mit Behinderung.

Es gibt aber auch die Möglichkeit der ausgelagerten Berufsbildungsmaßnahme, z.B. bei der iKL im Bereich Gartenschau, Hauswirtschaft oder im Brauhaus an der Gartenschau.

Diese Maßnahme wird bei uns in Zusammenarbeit mit den Westpfalz-Werkstätten durchgeführt. Das Ziel ist die spätere Anstellung außerhalb der Werkstätten, z.B. im Rahmen des Budgets für Arbeit.

Link: Westpfalz-Werkstätten

Link: Budget für Arbeit

Mithelfen

Arbeitsplätze Integrationsbetrieb

Sabine Kaczynski

Forellenstraߟe 8
67659 Kaiserslautern
Telefon: 0631 - 371 42 22

Sabine.Kaczynski@lebenshilfe-kl.de